ROLLRASEN
SHOP

Online Rollrasen
kaufen vom Profi

Europas führender
Rollrasen-Produzent

Mehrfach ausgezeichnet
für Qualität und Service !

Rollrasen

Meistverkaufter Rasen
zu bestellen in unserem Shop.

Dünger

Spezial-Frühjahrs-Dünger,
zu kaufen in unserem Shop.

Saatgut

Zur Ein- und Nachsaat, unser
Premium-Saatgut im SHOP.

Aktionen

Premium-Dünger für ein Jahr,
inkl. unseres Erinnerungs-Service.

Abholung

Peiffer

Rasen-Tipps

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

.

Wir begrüßen Sie in
unserem Rollrasen-Shop


Der Name Peiffer steht seit fast fünf Jahrzehnten für Rollrasen in Perfektion. Die Rasenspezialisten sind inzwischen europaweit der führende Anbieter für Rasen, sei es für Privatgärten, Stadien,
Golfplätze oder sonstige Grünflächen.

Seit 2014 produziert die Peiffer Rollrasen GmbH & Co. KG auch in
Alt Zachun in Mecklenburg-Vorpommern. Der Betrieb ist Teil der großen Peiffer-Firmengruppe und profitiert so von der langjährigen Erfahrung und dem Know-how des Unternehmens. Weitere Standorte der Gruppe sind Willich am Niederrhein und Bochum im Ruhrgebiet.

In unserem Shop finden Sie außer den drei verschiedenen Premium-Rasen-Sorten, auch noch unseren  Spezial-Dünger und das Premium-Saatgut, mit welchem der Stadion-Rasen gezüchtet wird, den wir in fast allen großen Fußball-Arenen Europas verlegen.

Vom Standort Alt Zachun aus, beliefern wir Kunden im Umkreis von ca. 200km mit erntefrischen Premium-Rasen. Ob Sie innerhalb des Liefer-Radius liegen, können Sie im Warenkorb, durch die Eingabe Ihrer PLZ, überprüfen. Ihren Rasen können Sie natürlich, wie an allen Standorten, auch direkt in Alt Zachun abholen.

Für eine Lieferung innerhalb NRW bestellen Sie bitte im Shop
unseres Haupt-Standorts in Willich (47877).

Bei Fragen erreichen Sie uns unter 038859 665810 oder per Email.

Viel Spaß nun, beim Verschönern Ihres Grundstücks.

 

Rasenpflege Kalender

Die Rasensaison startet wieder !

Januar – Februar – März
Im Winter reagiert der Rasen auf Belastungen empfindlich.

Deshalb sollte das Betreten des Rasens minimiert und, speziell bei Frost,vermieden werden. Je nach Witterung kann ab Mitte März mit der ersten Rasenpflege angefangen werden. Dazu gehören der erste Mähgang mit dem in Stand gesetzten, geschliffenen Rasenmäher, sowie die erste Düngung nach dem Winter.

April – Mai – Juni
Dies sind die Wachstumsmonate Ihres Rasens.

Das heißt in dieser Zeit ist die Rasenpflege besonders wichtig. Der Rasen muss wöchentlich auf eine Höhe von 3 bis 4 cm gemäht werden. Bewässern Sie ausreichend, denn der Boden kann in dieser Jahreszeit schnell austrocknen. Im Mai sollten Sie außerdem dem Rasen die 2. Düngung geben. Am besten sollte die 2 Düngung mit einem Regenerationsprogramm kombiniert werden. Das heißt der Rasen sollte nach Bedarf vertikutiert, nachgesät und gedüngt werden. Sollten Sie einen lehmigen Untergrund haben, können Sie bei der Regeneration Ihren Rasen mit

Bei uns erhältlich Premium-Rollrasen und Premium-Dünger mit Pemium-Saatgut

Rasenprobleme lösen

Auch bei neu verlegten Fertigrasenflächen können Probleme auftauchen. Hier finden Sie praktische Anweisungen und nützliche Tipps wie Sie dann vorgehen sollten.

Fruchtkörper von Pilzen im Rasen

Rollrasen - Rasenprobleme - Pilze

Besonders bei frisch verlegten Rasenflächen können in der Anfangszeit vermehrt Pilze auftreten. Durch die hohe Bewässerungsintensität ihres Fertigrasens nach der Verlegung wird dieses rasche Pilzwachstum begünstigt. In dem dichten Fertigrasen fangen sich die Sporen und bilden die Fruchtkörper aus. Feuchtigkeit und angemessene hohe Temperatur versetzen die Pilze in die Lage sehr rasch, auch über Nacht, die Fruchtkörper auszubilden.

Sobald sich die Witterung wieder ändert und die Bewässerungsintensität auf ein normales Maß zurückgeführt werden kann, nimmt auch der Befallsdruck der Pilze wieder ab und sie verschwinden von alleine. Die Fruchtkörper der Pilze können mit dem Rasenmäher entfernt werden. Eine zusätzliche Hilfe zur Reduzierung der Pilzverbreitung ist die Bearbeitung der Rasenfläche mit einem Laubrechen, so dass die Fruchtkörper abfallen und rasch vertrocknen.

Braune Flecken im Rasen

Rollrasen - Rasenprobleme - braune Flecken

Sollten nach der Rasenverlegung braune Stellen entstehen, so kann dies auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein.

Nährstoffmangel

Wann wurde Ihr Rasen das letzte mal gedüngt? Ist dies bereits länger als 6 bis 8 Wochen her, so sollte Ihre Rasenfläche nochmals mit unserem Dünger nachgedüngt werden.

Bodenverdichtung

Der Boden unter dem Fertigrasen ist an manchen Stellen so stark verdichtet, dass das Wasser nicht abfließen kann und Staunässe entsteht. Der Rasen leidet unter dieser Staunässe und bildet diese bräunlichen Flecken aus. In diesem Fall muss der Boden wieder gelockert werden. Dafür eignet sich unser handgeführter Aerifizierer der Verdichtungen beseitigt.

Wassermangel

Durch unzureichende bzw. unregelmäßige Bewässerung des Rasens können die bräunlichen Flecken entstehen. Deshalb sollten Sie die Wassergaben für Ihre Rasenfläche intensivieren. Dabei ist darauf zu achten, dass Rasen immer nur in ausreichenden Mengen gewässert wird (10-15 l qm). Falsch ist das häufige Wässern in kleinen Gaben.

Unkraut

Rollrasen - Rasenprobleme - Unkraut

Die beste Methode Unkrautbildung im Rasen vorzubeugen, ist eine regelmäßige Pflege der Rasenfläche. Düngen Sie Ihren Rasen ausreichend, Mähen Sie ihn regelmäßig und Wässern Sie nach Bedarf.

Sollte es dann trotzdem zu Unkrautbildung im Rasen kommen, kann dieses manuell oder auf chemische Weise entfernt werden. Bei der Verwendung von Unkrautvernichtern sollten aber die Herstellerangaben unbedingt eingehalten werden.

Moos

Rollrasen - Rasenprobleme - Moos

Ein dichter, gut ernährter und gesunder Rasen ist relativ resistent gegenüber Moos. Deshalb sollten alle Pflegemaßnahmen darauf zielen den Rasen dicht, gesund und wüchsig zu halten. Moosbildung im Rasen wird in den meisten Fällen durch schattige und feuchte Lagen des Rasens verursacht. Wurde für diese Situation der richtige Rasen (Premium- oder Schattenrasen) verwendet oder kann man dem Rasen mehr Licht zukommen lassen (Rückschnitt von Sträuchern)?

 

Rollrasen - Rasenprobleme - Moos

Um Moos im Rasen zu beseitigen sollte eine Regernerationsmaßnahme der Rasenfläche durchgeführt werden. Der beste Zeitpunkt dafür ist im April / Mai. Bei trockenem Wetter wird die Fläche kurz gemäht und kreuzweise vertikutiert. Anschließend wird das vertikutierte Material von der Fläche entfernt. Daran sollte sich eine Nachsaat mit dem Original-Saatgut von Peiffer anschließen. Dieses wird mit einer Menge von 25 bis 50 g/qm auf die Rasenfläche gleichmäßig ausgebracht. Danach wird die Rasenfläche mit 3 – 5 l gewaschenen Sand 0/2 pro qm abgestreut. Dieser deckt das Saatgut zur besseren Keimung ab und schützt es vor Erosion. Abschließend sollte die Rasenfläche mit unserem Dünger in einer Aufwandmenge von 25 g/qm gedüngt werden. Die Düngung sorgt für einen möglichst schnellen Narbenschluss der Rasenfläche.


Bei uns erhältlich Premium-Rollrasen und Premium-Dünger mit Pemium-Saatgut

Rollrasen Verlegen

Rollrasen-Verlegeanleitung

Diese Verlegebroschüre gibt Ihnen nützliche Ratschläge, die Sie bei der Verlegung Ihres Rollrasens beachten sollten.

Die Bodenvorbereitung

Die Bodenvorbereitung sollte bei möglichst trockener Witterung erfolgen, um unnötige Verdichtung zu vermeiden. Bei der Renovation alter Rasenflächen muss die alte Rasennarbe entfernt werden. Am besten gelingt dies mit einem kleinen Handsodenschneider. Kleine Rasenflächen können auch mit der Schaufel entfernt werden.

Zur Bodenvorbereitung gehört das Lockern des anstehenden Bodens, bei dem Verdichtungen entfernt werden, so dass Staunässe und einer unzureichenden Luftführung im Boden vorgebeugt wird. Bei lehmigen Böden ist es ratsam, gewaschenen Sand 0/2 aufzubringen.

Danach wird der Boden gefräst oder umgegraben, so dass die Bodenschicht gut gelockert ist. Größere Erdschollen sind dabei zu zerkleinern. Im Anschluss wird das Grobplanum in die gewünschte Form gebracht, wobei schwer verrottbares, organisches Material und Steine, größer als 5 cm, entfernt werden. Danach wird der Boden durch Abwalzen oder Festtreten mit dem Fuß rückverdichtet.
Nach der Rückverdichtung kann das Feinplanum erstellt werden. Hierbei wird der Boden für die Verlegung leicht aufgeraut und kleine Unebenheiten werden korrigiert.

Unsere Empfehlung: Bringen Sie auf ihr Feinplanum einen phosphorbetonten Starterdünger auf. Dieser unterstützt die Anfangsentwicklung ihres neuen Rasens.

Die Verlegung

Der Rollrasen soll am Tag der Lieferung verlegt werden. Bei längerer Zwischenlagerung muss der Rasen einlagig ausgerollt und feucht gehalten werden. Während des Transports sollte der Rollrasen mit einer Abdeckplane vor Wind und Sonne geschützt werden. Auf der Baustelle sollten die Paletten bis zur Verlegung möglichst in den Schatten gestellt werden.

Bei der Verlegung von Rollrasen müssen die Bahnen eng aneinander verlegt werden. Es dürfen keine Fugen verbleiben. Auch Kreuzfugen sind zu vermeiden.

An den Außenrändern kann der Rollrasen mit einem Spaten oder mit einem Brotmesser in die gewünschte Form geschnitten werden. Am besten verlegen Sie Ihren Rollrasen über Schaltafeln. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass keine Spuren in das Planum getreten werden und der verlegte Rasen durch die Belastung mit der Schaltafel direkt über einen gute Bodenschluss verfügt. Sind keine Schaltafeln vorhanden, muss die Fläche zur Herstellung eines gleichmäßigen Bodenkontaktes nach dem Verlegen abgewalzt werden.

Unsere Empfehlung: Bestellen Sie den Rollrasen erst nach abgeschlossener Vorbereitung, um ein zwischenzeitliches Ausrollen zu vermeiden.

Die Anfangspflege

Nachdem der Rollrasen fachgerecht auf das vorbereitete Erdplanum verlegt und angewalzt wurde, muss er durchdringend angewässert werden. Bei größeren Flächen und heißer Witterung sollten schon fertig verlegte Teilstücke während des Verlegens gewässert werden. Die gesamte Rasenfläche muss mit ca. 15 l/m² angewässert werden. In der Anfangszeit, vom Verlegen bis zur Verwurzelung mit der Rasentragschicht (je nach Witterung 7 – 14 Tage), benötigt der Rasen täglich eine gleichmäßige und durchdringende Bewässerung mit 10 – 15 l/m². In dieser Zeit sollte der Rasen nicht belastet werden.

Auch der erste Rasenschnitt gehört zur Anfangspflege. Führen Sie den ersten Rasenschnitt bei trockener Witterung nach dem Anwurzeln des Rasens bei einer Schnitthöhe von 45 mm aus. Danach kann die Schnitthöhe wieder auf 30 bis 40 mm herabgesetzt werden.

Unsere Empfehlung: Zur Kontrolle der ausgebrachten Wassermenge stellen Sie ein Glas auf die Rasenfläche. Dies sollte dann bei Beendigung der Bewässerung mit 1 bis 2 cm befüllt sein.

Bei weiteren Fragen rund um Ihren Rasen, sind wir gerne für Sie da!


Bei uns erhältlich Premium-Rollrasen und Premium-Dünger mit Pemium-Saatgut

Rollrasen

Meistverkaufter Premium-Rasen
zu bestellen in unserem Shop.

Dünger

Premium-Frühjahrs-Dünger,
zu kaufen in unserem Shop.

Saatgut

Zur Ein- und Nachsaat, unser
Premium-Saatgut im SHOP.

Aktionen

Premium-Dünger für ein Jahr,
inkl. Erinnerungs-Service.

Wir begrüßen Sie in
unserem Rollrasen-Shop


Der Name Peiffer steht seit fast fünf Jahrzehnten für Rollrasen in Perfektion. Die Rasenspezialisten sind inzwischen europaweit der führende Anbieter für Rasen, sei es für Privatgärten, Stadien,
Golfplätze oder sonstige Grünflächen.

Seit 2014 produziert die Peiffer Rollrasen GmbH & Co. KG auch in
Alt Zachun in Mecklenburg-Vorpommern. Der Betrieb ist Teil der großen Peiffer-Firmengruppe und profitiert so von der langjährigen Erfahrung und dem Know-how des Unternehmens. Weitere Standorte der Gruppe sind Willich am Niederrhein und Bochum im Ruhrgebiet.

In unserem Shop finden Sie außer den drei verschiedenen Premium-Rasen-Sorten, auch noch unseren Premium-Dünger und das Premium-Saatgut, mit welchem der Stadion-Rasen gezüchtet wird, den wir in fast allen großen Fußball-Arenen Europas verlegen.

Vom Standort Alt Zachun aus, beliefern wir Kunden im Umkreis von ca. 200km mit erntefrischen Premium-Rasen. Ob Sie innerhalb des Liefer-Radius liegen, können Sie im Warenkorb, durch die Eingabe Ihrer PLZ, überprüfen. Ihren Rasen können Sie natürlich, wie an allen Standorten, auch direkt in Alt Zachun abholen.

Für eine Lieferung innerhalb NRW bestellen Sie bitte im Shop
unseres Haupt-Standorts in Willich (47877).

Bei Fragen erreichen Sie uns unter 038859 665810 oder per Email.

Viel Spaß nun, beim Verschönern Ihres Grundstücks.

Abholung

Rasen-Tipps

Rasenpflege Kalender

Die Rasensaison startet wieder !

Januar – Februar – März
Im Winter reagiert der Rasen auf Belastungen empfindlich.

Deshalb sollte das Betreten des Rasens minimiert und, speziell bei Frost,vermieden werden. Je nach Witterung kann ab Mitte März mit der ersten Rasenpflege angefangen werden. Dazu gehören der erste Mähgang mit dem in Stand gesetzten, geschliffenen Rasenmäher, sowie die erste Düngung nach dem Winter.

April – Mai – Juni
Dies sind die Wachstumsmonate Ihres Rasens.

Das heißt in dieser Zeit ist die Rasenpflege besonders wichtig. Der Rasen muss wöchentlich auf eine Höhe von 3 bis 4 cm gemäht werden. Bewässern Sie ausreichend, denn der Boden kann in dieser Jahreszeit schnell austrocknen. Im Mai sollten Sie außerdem dem Rasen die 2. Düngung geben. Am besten sollte die 2 Düngung mit einem Regenerationsprogramm kombiniert werden. Das heißt der Rasen sollte nach Bedarf vertikutiert, nachgesät und gedüngt werden. Sollten Sie einen lehmigen Untergrund haben, können Sie bei der Regeneration Ihren Rasen mit

Bei uns erhältlich Premium-Rollrasen und Premium-Dünger mit Pemium-Saatgut

Rasenprobleme lösen

Auch bei neu verlegten Fertigrasenflächen können Probleme auftauchen. Hier finden Sie praktische Anweisungen und nützliche Tipps wie Sie dann vorgehen sollten.

Fruchtkörper von Pilzen im Rasen

Rollrasen - Rasenprobleme - Pilze

Besonders bei frisch verlegten Rasenflächen können in der Anfangszeit vermehrt Pilze auftreten. Durch die hohe Bewässerungsintensität ihres Fertigrasens nach der Verlegung wird dieses rasche Pilzwachstum begünstigt. In dem dichten Fertigrasen fangen sich die Sporen und bilden die Fruchtkörper aus. Feuchtigkeit und angemessene hohe Temperatur versetzen die Pilze in die Lage sehr rasch, auch über Nacht, die Fruchtkörper auszubilden.

Sobald sich die Witterung wieder ändert und die Bewässerungsintensität auf ein normales Maß zurückgeführt werden kann, nimmt auch der Befallsdruck der Pilze wieder ab und sie verschwinden von alleine. Die Fruchtkörper der Pilze können mit dem Rasenmäher entfernt werden. Eine zusätzliche Hilfe zur Reduzierung der Pilzverbreitung ist die Bearbeitung der Rasenfläche mit einem Laubrechen, so dass die Fruchtkörper abfallen und rasch vertrocknen.

Braune Flecken im Rasen

Rollrasen - Rasenprobleme - braune Flecken

Sollten nach der Rasenverlegung braune Stellen entstehen, so kann dies auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein.

Nährstoffmangel

Wann wurde Ihr Rasen das letzte mal gedüngt? Ist dies bereits länger als 6 bis 8 Wochen her, so sollte Ihre Rasenfläche nochmals mit unserem Dünger nachgedüngt werden.

Bodenverdichtung

Der Boden unter dem Fertigrasen ist an manchen Stellen so stark verdichtet, dass das Wasser nicht abfließen kann und Staunässe entsteht. Der Rasen leidet unter dieser Staunässe und bildet diese bräunlichen Flecken aus. In diesem Fall muss der Boden wieder gelockert werden. Dafür eignet sich unser handgeführter Aerifizierer der Verdichtungen beseitigt.

Wassermangel

Durch unzureichende bzw. unregelmäßige Bewässerung des Rasens können die bräunlichen Flecken entstehen. Deshalb sollten Sie die Wassergaben für Ihre Rasenfläche intensivieren. Dabei ist darauf zu achten, dass Rasen immer nur in ausreichenden Mengen gewässert wird (10-15 l qm). Falsch ist das häufige Wässern in kleinen Gaben.

Unkraut

Rollrasen - Rasenprobleme - Unkraut

Die beste Methode Unkrautbildung im Rasen vorzubeugen, ist eine regelmäßige Pflege der Rasenfläche. Düngen Sie Ihren Rasen ausreichend, Mähen Sie ihn regelmäßig und Wässern Sie nach Bedarf.

Sollte es dann trotzdem zu Unkrautbildung im Rasen kommen, kann dieses manuell oder auf chemische Weise entfernt werden. Bei der Verwendung von Unkrautvernichtern sollten aber die Herstellerangaben unbedingt eingehalten werden.

Moos

Rollrasen - Rasenprobleme - Moos

Ein dichter, gut ernährter und gesunder Rasen ist relativ resistent gegenüber Moos. Deshalb sollten alle Pflegemaßnahmen darauf zielen den Rasen dicht, gesund und wüchsig zu halten. Moosbildung im Rasen wird in den meisten Fällen durch schattige und feuchte Lagen des Rasens verursacht. Wurde für diese Situation der richtige Rasen (Premium- oder Schattenrasen) verwendet oder kann man dem Rasen mehr Licht zukommen lassen (Rückschnitt von Sträuchern)?

 

Rollrasen - Rasenprobleme - Moos

Um Moos im Rasen zu beseitigen sollte eine Regernerationsmaßnahme der Rasenfläche durchgeführt werden. Der beste Zeitpunkt dafür ist im April / Mai. Bei trockenem Wetter wird die Fläche kurz gemäht und kreuzweise vertikutiert. Anschließend wird das vertikutierte Material von der Fläche entfernt. Daran sollte sich eine Nachsaat mit dem Original-Saatgut von Peiffer anschließen. Dieses wird mit einer Menge von 25 bis 50 g/qm auf die Rasenfläche gleichmäßig ausgebracht. Danach wird die Rasenfläche mit 3 – 5 l gewaschenen Sand 0/2 pro qm abgestreut. Dieser deckt das Saatgut zur besseren Keimung ab und schützt es vor Erosion. Abschließend sollte die Rasenfläche mit unserem Dünger in einer Aufwandmenge von 25 g/qm gedüngt werden. Die Düngung sorgt für einen möglichst schnellen Narbenschluss der Rasenfläche.


Bei uns erhältlich Premium-Rollrasen und Premium-Dünger mit Pemium-Saatgut

Rollrasen Verlegen

Rollrasen-Verlegeanleitung

Diese Verlegebroschüre gibt Ihnen nützliche Ratschläge, die Sie bei der Verlegung Ihres Rollrasens beachten sollten.

Die Bodenvorbereitung

Die Bodenvorbereitung sollte bei möglichst trockener Witterung erfolgen, um unnötige Verdichtung zu vermeiden. Bei der Renovation alter Rasenflächen muss die alte Rasennarbe entfernt werden. Am besten gelingt dies mit einem kleinen Handsodenschneider. Kleine Rasenflächen können auch mit der Schaufel entfernt werden.

Zur Bodenvorbereitung gehört das Lockern des anstehenden Bodens, bei dem Verdichtungen entfernt werden, so dass Staunässe und einer unzureichenden Luftführung im Boden vorgebeugt wird. Bei lehmigen Böden ist es ratsam, gewaschenen Sand 0/2 aufzubringen.

Danach wird der Boden gefräst oder umgegraben, so dass die Bodenschicht gut gelockert ist. Größere Erdschollen sind dabei zu zerkleinern. Im Anschluss wird das Grobplanum in die gewünschte Form gebracht, wobei schwer verrottbares, organisches Material und Steine, größer als 5 cm, entfernt werden. Danach wird der Boden durch Abwalzen oder Festtreten mit dem Fuß rückverdichtet.
Nach der Rückverdichtung kann das Feinplanum erstellt werden. Hierbei wird der Boden für die Verlegung leicht aufgeraut und kleine Unebenheiten werden korrigiert.

Unsere Empfehlung: Bringen Sie auf ihr Feinplanum einen phosphorbetonten Starterdünger auf. Dieser unterstützt die Anfangsentwicklung ihres neuen Rasens.

Die Verlegung

Der Rollrasen soll am Tag der Lieferung verlegt werden. Bei längerer Zwischenlagerung muss der Rasen einlagig ausgerollt und feucht gehalten werden. Während des Transports sollte der Rollrasen mit einer Abdeckplane vor Wind und Sonne geschützt werden. Auf der Baustelle sollten die Paletten bis zur Verlegung möglichst in den Schatten gestellt werden.

Bei der Verlegung von Rollrasen müssen die Bahnen eng aneinander verlegt werden. Es dürfen keine Fugen verbleiben. Auch Kreuzfugen sind zu vermeiden.

An den Außenrändern kann der Rollrasen mit einem Spaten oder mit einem Brotmesser in die gewünschte Form geschnitten werden. Am besten verlegen Sie Ihren Rollrasen über Schaltafeln. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass keine Spuren in das Planum getreten werden und der verlegte Rasen durch die Belastung mit der Schaltafel direkt über einen gute Bodenschluss verfügt. Sind keine Schaltafeln vorhanden, muss die Fläche zur Herstellung eines gleichmäßigen Bodenkontaktes nach dem Verlegen abgewalzt werden.

Unsere Empfehlung: Bestellen Sie den Rollrasen erst nach abgeschlossener Vorbereitung, um ein zwischenzeitliches Ausrollen zu vermeiden.

Die Anfangspflege

Nachdem der Rollrasen fachgerecht auf das vorbereitete Erdplanum verlegt und angewalzt wurde, muss er durchdringend angewässert werden. Bei größeren Flächen und heißer Witterung sollten schon fertig verlegte Teilstücke während des Verlegens gewässert werden. Die gesamte Rasenfläche muss mit ca. 15 l/m² angewässert werden. In der Anfangszeit, vom Verlegen bis zur Verwurzelung mit der Rasentragschicht (je nach Witterung 7 – 14 Tage), benötigt der Rasen täglich eine gleichmäßige und durchdringende Bewässerung mit 10 – 15 l/m². In dieser Zeit sollte der Rasen nicht belastet werden.

Auch der erste Rasenschnitt gehört zur Anfangspflege. Führen Sie den ersten Rasenschnitt bei trockener Witterung nach dem Anwurzeln des Rasens bei einer Schnitthöhe von 45 mm aus. Danach kann die Schnitthöhe wieder auf 30 bis 40 mm herabgesetzt werden.

Unsere Empfehlung: Zur Kontrolle der ausgebrachten Wassermenge stellen Sie ein Glas auf die Rasenfläche. Dies sollte dann bei Beendigung der Bewässerung mit 1 bis 2 cm befüllt sein.

Bei weiteren Fragen rund um Ihren Rasen, sind wir gerne für Sie da!


Bei uns erhältlich Premium-Rollrasen und Premium-Dünger mit Pemium-Saatgut

Navigation

Abholung

Social Media

Firmenportrait – Peiffer Rollrasen

FAQS

Häufige Fragen zum Rollrasen

Wie groß ist eine Rolle?

Jede Rolle Rollrasen von Peiffer ist ca. 1,76 m lang und ca. 0,58 m breit. Somit ist jede Rolle 1 Quadratmeter groß.

Wie schwer ist eine Rolle?

Je nach Witterung wiegt jede Rolle zwischen 15 und 20 kg. Bei besonders nassem Wetter kann eine Rolle etwas über 20 kg wiegen.

Wieviel Rollen passen in einen PKW?

In einem Kombi kann man bei umgeklappter Rückbank bis zu 20 Quadratmeter transportieren. In einem normalen Kofferraum kann man bis zu 10 qm unterbringen.

Wie lange kann ich den Rasen liegen lassen bis ich Ihn verlege?

Unser Rollrasen wird jeden Tag frisch geerntet. Da Rollrasen ein absolutes Frischeprodukt ist, sollte er möglichst noch am selben Tag verlegt werden. Sonst kann es sein dass es zu Verwelkungserscheinungen kommt.

Wie rum wird der Rasen verlegt?

Der Rollrasen kann quer oder längs verlegt werden. Die Verlegerichtung ist nach mehrmaligem Mähen sowieso nicht mehr zu sehen. Deshalb sollte der Rasen zur Arbeitserleichterung in der Richtung der längsten Strecke verlegt werden.

Darf der Rasen auch in der Sonne gewässert werden?

Besonders bei heißem Sommerwetter muss der Rasen auch in der Mittagssonne gewässert werden. Wichtig ist dabei jedoch dass der Rasen dann intensiv gewässert und nass gehalten wird. Falsch ist es den Rasen nur kurz in der Mittagssonne oberflächlich zu befeuchten.

Wann muss der Rasen das erste Mal gemäht werden?

Sobald der Rasen verwurzelt ist, muss er das erste Mal gemäht werden. Um die Verwurzelung zu überprüfen sollte man nach einer Woche täglich an den Rasengräser ziehen. Lässt sich der Rollrasen dabei nicht mehr anheben, dann kann der Rasen gemäht werden. Vor dem Mähen sollte kontrolliert werden, ob die Fläche ausreichend abgetrocknet und standfest ist.
Nach dem ersten Mähen kann der Rasen im trockenen Zustand bedenkenlos betreten werden.

Warum blüht mein Rasen?

Besonders die Rispengräser neigen dazu auch kurze Blütenstände zu bilden und versuchen abzusamen.
In unserem Mischungen SHADOWPLUS und PREMIUM ist die Lägerrispe mit einem hohen Anteil vertreten und ist hier die wichtigste Rasensorte. Einmal im Jahr (April/Mai) versucht sich die Lägerrispe zu vermehren. Dieses Phänomen tritt jedes Jahr wieder auf.
Dies ist kein Mangel am Rasen, sondern eher ein Vorteil, da dadurch diese wichtige Rasensorte im Rasen dominant bleibt.

Sollten Sie jedoch kein SHADOWPLUS oder PREMIUM Rasen haben und die Gräser blühen außerhalb dieser Blütezeit im April/Mai handelt es sich um unerwünschte Gräserarten im Rasen. Diese meist sehr flachwurzelnden Arten sind im Rasen schwer zu verhindern und können nur manuell aus dem Rasen entfernt werden. Zusätzlich sollten Sie Ihr Beregnungsmanagement überprüfen, da diese Flachwurzler durch nicht fachgerechte Beregnung gefördert werden.

Was tue ich gegen Unkräuter im Rasen?

Die beste Methode Unkrautbildung im Rasen vorzubeugen, ist eine regelmäßige Pflege der Rasenfläche. Düngen Sie Ihren Rasen ausreichend, Mähen Sie ihn regelmäßig und Wässern Sie nach Bedarf. Sollte es dann trotzdem zu Unkrautbildung im Rasen kommen, kann dieses manuell oder auf chemische Weise entfernt werden. Bei der Verwendung von Unkrautvernichtern sollten aber die Herstellerangaben unbedingt eingehalten werden.

#

rollrasen

Wählen Sie aus fünf verschiedenen Rasensorten

$

dünger

Mit unserem Dünger wird ihr Rasen kräftig

#

saatgut

Unser Qualitätssaatgut für Neuanlagen und Nachsaat